Sechs Monate lang können zwei Gehörlose vom Holmbrook an einem Training bei DIALOG IM STILLEN teilnehmen. Sie werden gleich mehrfach geschult: interkulturell, in deutscher Gebärdensprache und ganz praktisch als Ausstellungs-Guides, in der Küche und im Service. Ziel ist es die insgesamt fünf gehörlosen Flüchtlinge für den deutschen Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Nun fehlen nur noch 4000 Euro…

In der Sitzung des „Hamburger Spendenparlaments“ am 27. März 2017 sind für das intensive Training von fünf gehörlosen Flüchtlingen bei DIALOG IM STILLEN 8.000 € genehmigt worden. An dem sechsmonatigen Projekt nehmen auch zwei Holmbrook-Bewohner teil: ein 28-jähriger Syrer, der lange als Friseur in Syrien gearbeitet hat und ein 34-jähriger Iraner, der in seinem Heimatland in Küchen beschäftigt war. Beide haben vorläufige Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen.

Die fremde Kultur zu verstehen und sich bei uns einzufinden fällt schon den hörenden Geflüchteten schwer. Noch komplizierter wird es wenn die Möglichkeit wegfällt sich die deutsche Sprache über das Hören und Sprechen anzueignen. Die gehörlosen Flüchtlinge lernen in Integrationskursen die deutsche Gebärdensprache. Doch die Kommunikationsbarriere zwischen hörenden und gehörlosen Mitarbeitern bleibt bestehen.

Das Training bei DIALOG IM STILLEN soll den gehörlosen Flüchtlingen die Chance bieten, sich unter gehörlosen KollegInnen zu integrieren:

„Die Ausstellung DIALOG IM STILLEN beschäftigt gehörlose Mitarbeiter, die sich untereinander in Gebärdensprache verständigen.  Zwei hörende KommunikationsassistentInnen und mehrere freie DolmetscherInnen sorgen für eine reibungslose Kommunikation zwischen ihnen und den hörenden KollegInnen.

Die Aufgabe der gehörlosen Guides in der Ausstellung DIALOG IM STILLEN besteht darin, hörende Besucher in die Räume der Stille zu führen und ihnen neue Wege der non-verbalen Kommunikation zu eröffnen. In solch einem Arbeitsumfeld können sich gehörlose Menschen entfalten und die hörende Mehrheitsgesellschaft über ihre Welt und ihre Sprache aufklären.

Gleichzeitig wird ihnen eine Berufsorientierung geboten, die Selbständigkeit und persönliche Stärken fördert und kognitive Basiskompetenzen bereitstellt. Diese umfassen differenzierte Wahrnehmung, Denkfähigkeit, Gedächtnis, Problemlösefähigkeit, Phantasie und Kreativität. Diese Kompetenzen ermöglichen den Geflüchteten, in Kombination mit der Bereitschaft von Verantwortungsübernahme, die Chance sich in ihrer Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

Die Beschäftigung im Unternehmen hat das Ziel, erste Arbeitserfahrungen in Deutschland und qualitative Referenzen zu sammeln, die in Form eines Teilnehmerzeugnisses nach sechs Monaten einen Übergang in eine Ausbildung oder in den Arbeitsmarkt ermöglicht und konkrete Zukunftsperspektiven aufzeigen kann.“

Das Training für die fünf gehörlosen Flüchtlinge startet ab Juli 2017. In einem Zeitraum von vier Wochen werden sie zu Ausbildungs-Guides geschult und dann insgesamt sechs Monate weiter fortgebildet. Das intensive Training kostet insgesamt 24.000 Euro. Dank der großzügigen Spende des Hamburger Spendenparlamentes und privater Spender – viele davon aus Othmarschen und Umgebung – sind 20.000 Euro schon beisammen.

Nun fehlen noch 4.000 Euro. Jede Spende hilft das Training und die Integration der fünf Gehörlosen zu unterstützen. Sie können dazu das Spendenkonto der Christuskirche nutzen:

Evangelische Bank e.G. Kassel, (IBAN: DE84 5206 0410 4706 4900 00, BIC: GENODEF1EK1).

Bitte geben Sie den Verwendungszweck „Gehörlose Flüchtlinge“ an. Gerne stellen wir eine Spendenbescheinigung aus.

Vielen Dank!

 

 

Merken

Merken

Gehörlose vom Holmbrook bei DIALOG IM STILLEN: Spendenparlament bewilligt 8.000 Euro für Training

Dieser Internetauftritt verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen