Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt bis Februar 2019 mit jährlich 19 Millionen Euro niedrigschwellige Sprachangebote. Sie sollen Geflüchteten einen schnellen und einfachen Zugang zur deutschen Sprache bieten und das Wichtigste für die Kommunikation im Alltag vermitteln. Bundesweit können gemeinnützige Bildungsträger Fördermittel für die Durchführung von Einstiegskursen bean- tragen. Als Grundlage dient das bereits erprobte, vom Deutschen Volkshochschulverband (DVV) entwickelte Konzept für „Einstieg Deutsch“. Finanziert werden Durchführung, Vor- und Nachbereitung, Honorare für Dozenten, Raumkosten, Unterrichtsmaterial, Fahrtkosten der Teilnehmenden sowie der Aufwand für die administrative Abwicklung.

Hier können Sie die Broschüre herunterladen.

 

Fördergelder Deutschunterricht für Geflüchtete