Fluchtpunkt Europa

Buchpremiere

Deutschland nimmt so viele Flüchtlinge auf wie nie zuvor. Sie lassen alles zurück, was ihnen lieb und teuer ist, um in Europa Sicherheit zu finden. In seinem Buch »Fluchtpunkt Europa« zeichnet der Regisseur, Dokumentarfilmer und Journalist Michael Richter ihre gefährlichen Wege aus Syrien, Afghanistan, Mali und Somalia nach – über die Lager im Libanon oder der Türkei, die Fahrten auf überfüllten Booten und in verschlossenen Lastkraftwagen bis zur Ankunft in deutschen Flüchtlingsunterkünften. Ihre Erlebnisse decken Strukturen und Allianzen auf, die es unmöglich machen, dass Flüchtlinge ohne neue Gefahr an Leib und Leben nach Europa kommen.

Die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist so groß wie nie, Gegenwehr hat sich jedoch ebenfalls formiert. Und die Politik zeigt sich überfordert, wobei gerade sie die politische Verantwortung für eine bislang verfehlte Einwanderungspolitik trägt. »Europa darf keine Festung mehr sein«, fordert Michael Richter und ermahnt uns zu unserer humanitären Pflicht: Asyl bleibt ein unverhandelbares Menschenrecht.

 

„Fluchtpunkt Europa“ – Buchvorstellung