_DSC5305Die ehrenamtliche Fahrrad-Werkstatt „Holmbrook-im-Sattel“ bittet um neue Fahrradspenden, gesucht werden insbesondere große Fahrräder für Erwachsene, aber auch Kinderräder werden gerne angenommen.

Vor vier Monaten eröffneten Stefan Bank und seine Mitstreiter die Werk- und Lagerräume direkt neben der Unterkunft am Holmbrook im Hamburger Westen. Seitdem reparieren jeden Samstag von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr Väter und Kinder der Folgeunterkunft am Holmbrook zusammen mit Stefan Bank und anderen ehrenamtlichen Helfern die gespendeten Fahrräder. Entweder nutzen die Flüchtlinge die funktionstüchtigen Räder selbst oder sie übergeben sie an Mitbewohner am Holmbrook.

Wir wollen, dass die Menschen mobil sind und die Stadt kennen lernen“, sagt Stefan Bank, Mitbegründer der Initiative, „dabei konzentrieren wir uns zuerst auf die neuen Nachbarn am Holmbrook.

Wie wir berichteten, sammelten Stefan Bank und seine Mitstreiter Gil Coste und Josha Grope 120 alte, gebrauchte Kinder- und Erwachsenen-Fahrräder, die Hamburger bereit waren zu spenden und waren begeistert von der großen Spendenbereitschaft in der Stadt.

Fast alle gespendeten Räder wurden bis heute repariert und haben einen neuen Besitzer gefunden. Trotzdem fehlen noch Fahrräder für Erwachsene. Falls Sie also zuhause noch ein großes Fahrrad haben, das ungenutzt in der Garage oder im Keller steht und nur kleinere Reparaturen benötigt und Sie das Fahrrad an die ehrenamtliche Organisation „Holmbrook-im-Sattel“ spenden möchten, freuen wir uns über die Fahrräder. Sie können das Fahrrad samstags zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr direkt in der Werkstatt am Holmbrook abgeben. „Holmbrook-im-Sattel“ finden Sie in der Kurve am Holmbrook neben der Folgeunterkunft in den beiden blauen Containern. Falls Sie keine Möglichkeit haben, das Fahrrad vorbeizubringen, können wir es auch gerne abholen. Hierzu stimmen Sie bitte hier einen Termin ab.

 

Fahrradspenden für Holmbrook-im-Sattel gesucht