„Der deutsche Bundestag und die deutsche Bundesregierung mögen sicherstellen, dass Anträge auf Familiennachzug zu subsidiär schutzberechtigten Flüchtlingen in jedem Einzelfall von deutschen Auslandsvertretungen entgegengenommen, bearbeitet und positiv entschieden werden, insbesondere wenn minderjährige Kinder betroffen sind.“

Wer diese E-Petition zeichnen möchte, kann das noch bis zum 15. März tun unter: www.epetitionen.bundestag.de

 

 

 

E-Petition an den deutschen Bundestag zum Familiennachzug (bis 15.03.2017)