---
---

2016 war ein schwieriges Jahr für Flüchtlinge und ihre Unterstützer

Nach "Silvester in Köln" und anderswo drohte die Stimmung zu kippen. Nach der oftmals sehr rosigen Sichtweise vieler Unterstützer wurden nun die Schwierigkeiten und Unterschiede der Kulturen in den Mittelpunkt gestellt. 

Durch die Vereinbarung mit der Türkei und die Schließung vieler Grenzen wurde dann der Zustrom der Flüchtlinge tatsächlich drastisch reduziert. In Hamburg kommen heute pro Monat so viele Menschen wie vor einem Jahr pro Tag!

Die Menschen, die innerhalb der letzten Monate und Jahre nach Hamburg gekommen sind, brauchen weiterhin Hilfe und Unterstützung. Und das sehr konkret, wie in unserem Holmbrook-Artikel weiter unten beschrieben.

Und das gilt nicht nur für Flüchtlinge bei uns. Die Millionen von Menschen in den Lagern im Orient und anderswo, die Obdachlosen in den Zelten und in den Winter-Notunterkünften, die Mittellosen bei der "Hamburger Tafel", die Bewohnerinnen von Frauenhäusern: Sie alle können unseren Beistand gebrauchen, sei es praktisch oder finanziell. 

Lassen Sie sich nicht beirren, helfen Sie weiter, gerade jetzt!

Ihre Holmbrooker wünschen Ihnen ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2017

---

Was hat sich am Holmbrook getan? Stand der Dinge im Dezember 2016

Im September 2015 zogen am Holmbrook die ersten Bewohner in der Folge-Unterkunft am Holmbrook ein – seither ist mehr als ein Jahr vergangen. Am Holmbrook ist – soweit das möglich ist – Alltag eingekehrt. Das Willkommens-Café (Montags und Donnerstags von 16-18 Uhr) in den Räumen der Unterkunft ist zu einer festen Institution geworden, viele Bewohner, Ehrenamtliche und Nachbarn nutzen diesen …

Mehr...

---
Deutschunterricht für geflüchtete Frauen läuft erfolgreich an

Deutschunterricht für geflüchtete Frauen läuft erfolgreich an

Seit gut einem Monat endlich ist es  Realität: Wir, ein kleines Team von etwa 8 Frauen, unterrichten jetzt zweimal die Woche, am Mittwoch und am Donnerstag Vormittag, geflüchtete Frauen am Holmbrook. Die Kurse sind sehr beliebt, es kommen  bis zu acht Frauen, denen man anmerkt, dass sie wirklich etwas erreichen wollen! Sie sind wissbegierig und lernbereit, machen schnell Fortschritte und …

Mehr...

---

Stellengesuche von Holmbrooker Flüchtlingen

Mentoring-Kreis bittet die Nachbarschaft um Unterstützung bei der Jobsuche Die Integration der Bewohner am Holmbrook geht voran. Nachdem der Aufenthaltsstatus geklärt ist und damit auch die Frage der Arbeitserlaubnis, begeben sich jetzt viele von ihnen auf Arbeitssuche. Bei der Suche nach Praktika, Ausbildungsplätzen oder Anstellung unterstützt sie ein kleiner Kreis von Ehrenamtlichen Helfern. Wir sind dabei aber auch auf Ihre …

Mehr...

---

Köche gesucht! Akademie für Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete

Refugee Canteen ist eine Akademie, die für Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete eine Grundlagenausbildung für gastronomische Berufe innerhalb von sechs Monaten anbietet. Die berufsbezogenen Basiskenntnisse werden praktisch und theoretisch vermittelt. Es gibt keinen Frontalunterricht sondern kleine Lerngruppen, jeweils betreut von einem Dozenten. Mehr Informationen finden Sie hier.        

Mehr...

---

Als Integrationslotse für die Malteser unterwegs - eine Win-Win-Situation

Seit ein paar Wochen bin ich ehrenamtlicher Malteser Integrationslotse. Das hat für mich viele Vorteile. Einer davon ist, dass so mein Engagement für eine afghanische Frauenärztin und eine syrische Familie in eine bereits bestehende Struktur eingebunden ist. Außerdem genieße ich seitens der Malteser nun Versicherungsschutz, wenn ich mit meinen syrischen oder afghanischen Freunden unterwegs bin. Last not least kann ich …

Mehr...

---

Die aktuellen Veranstaltungshinweise finden Sie immer unter http://holmbrook.de/category/termin/

---

Mitmachen und Helfen?

Sie möchten die Initiative unterstützen? Es werden am Holmbrook Menschen gesucht, die sich einbringen wollen: sei es durch Aktivitäten, Sachspenden oder Geldspenden.

• Für Aktivitäten schauen Sie einfach bei holmbrook.de, was schon passiert, dort sind die entsprechenden Ansprechadressen genannt. Mit neuen Ideen und Vorhaben wenden Sie sich gern direkt an kontakt@holmbrook.de.

• Wir können keine allgemeinen Kleider- und Sachspenden entgegen nehmen. Annahmestelle ist Hanseatic Help in der Großen Elbstraße 264 (www.hanseatic-help.org). 

• Für Geldspenden kann eine Spenden-Quittung ausgestellt werden. Spendenkonto der Christuskirche: Ev. Darlehensgenossenschaft, IBAN: DE84 5206 0410 4706 4900 00, BIC: GENODEF1EK1. Bitte den Verwendungszweck „Flüchtlingshilfe“ angeben.

Sprechen Sie uns mit Ihren Ideen oder Anliegen an, wir freuen uns über Ihre Nachricht: kontakt@holmbrook.de oder über das Kontaktformular.